Der letzte Ort, an dem ich sein will | ze.tt

Der letzte Ort, an dem ich sein will | ze.tt

Ich war beim Kölner Karneval und fand heraus, wie schwierig es ist, Unterstützung bei sexualisierter Belästigung zu bekommen. Eine Reportage

Es ist 15:23 Uhr und ich gebe auf. Um mich herum schießen Flaschen durch die Menge auf den Boden in einem unüberschaubaren Wirrwarr von Hunderten Menschen, Männer grölen, Sirenen schreien. Ich werde durch eine Absperrung aus einem Sicherheitsbereich geleitet, die Dame vom Ordnungsamt wünscht mir noch alles Gute. Schubsende Schultern von allen Seiten befördern mich an den Straßenrand, in meiner Jackentasche knülle ich das Stück Papier zusammen, das mir in die Hand gedrückt wurde. Es ist ein Flyer, der Frauen und Mädchen über einen Security Point informiert, an dem sie aufgefangen werden, wenn sie Hilfe nach einer sexualisierten Belästigung brauchen. Nach diesem Ort habe ich die vergangenen drei Stunden gesucht. Vergeblich. Hier lesen

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa